__
__
__

MENÜ
Sie sind hier: Paulushof » Pflegeheim » Aktuelles » NEUE Besuchsregelungen des Paulushofes 16.9.2020

NEUE Besuchsregelungen des Paulushofes 16.9.2020

von Mittwoch, 16.09.2020

angelehnt an die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts für Alten- und Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen und für den öffentlichen Gesundheitsdienst (2.10 Besuchsregelungen) und der neuen Allgemeinverfügung

Schutz von Pflegeeinrichtungen vor dem Eintrag von SARS-CoV-2-Viren unter Berücksichtigung des Rechts auf Teilhabe und sozialer Kontakte der pflegebedürftigen Menschen
Allgemeinverfügung des Ministeriums
für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Corona AV Pflege und Besuche)

           
Bis auf weiteres gelten folgende Regelungen:

Besetzung des Empfangs

In der Regel werktags 9:00 bis 18:00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen 10:00 bis 18:00 Uhr
hier können Sachen für Bewohner abgegeben werden.
Mitarbeiter des Empfangs bzw. der Verwaltung nehmen Besucher, Ärzte, Sanitäter, Physio- und Ergotherapeuten, Fußpfleger, Friseurin und Techniker im Windfang in Empfang.

Besucher (Angehörige, Freunde , Ehrenamtliche ..)

tägliche Besuche in den Bewohnerzimmern sind
in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr und 14:30 bis 17:30 Uhr möglich,
2 Besuche, max. pro Besuch 2 Personen (Kinder inbegriffen).

Wichtig:
Ab dem 16.9.2020 erfolgt keine telefonische Terminvereinbarung mehr.

Angehörige, Freunde etc. wurden per Schreiben gebeten sich entsprechend abzusprechen, sodass sich die Besuche nicht knubbeln!

Vorgehensweise bei Zimmerbesuchen :

  • Hände desinfizieren
  • im Windfang bitte klingeln

Kurzscreening, Hygiene-Regeln und weitere Regeln zur Kenntnis nehmen:

  • Tragen einer FFP2-Maske heißt Eigen- und Fremdschutz.
    Diese bitten wir in der Regel selbst mitzubringen, im Notfall händigen wir diese selbstverständlich aus.
  • Händehygiene (vermehrt Hände waschen und desinfizieren)
  • kein Hände schütteln
  • in die Armbeuge husten
  • Bitte durch das Treppenhaus auf direktem Weg das Bewohnerzimmer betreten und auf direktem Weg durch das Treppenhaus unsere Einrichtung wieder verlassen.
    (Aufzug nur bei Gehbehinderung)
  • Kein Aufenthalt auf den Wohnbereichen inkl. Dienstzimmer und anderen Bewohnerzimmern.
    Neben den Telefonaten können selbstverständlich Gesprächstermine vereinbart werden.
  • Bitte keinen Kontakt zu Mitbewohnern aufnehmen.
  • Wenn 1,5 Meter Abstand zu dem Angehörigen im Zimmer eingehalten wird, muss der Angehörige keine FFP2-Maske tragen.
    Wenn 1,5 Meter Abstand unterschritten werden, müssen entweder beide MNS/MNB oder Angehörige FFP2-Maske tragen!
    Frischluftzufuhr muss gewährleistet sein.
  • Bitte keine Verabredungen mit anderen Bewohnern oder Angehörigen
    innerhalb unserer Einrichtung oder auf unserem Außengelände.
  • Bitte nicht mehr als zwei Besucher pro Bewohner auf dem Zimmer.
  • Kurzscreening ausfüllen lassen, inkl. Temperatur-Kontrolle

Bei akuter Verschlechterung, zum Essen anreichen und bei Sterbebegleitung, sind Besuche außerhalb der festgeschriebenen Zeiten möglich. Dies entweder mit der Schichtführung, Frau Wegner 8466208 oder Frau Arndt-Bodden 8466130 absprechen.

Aufenthalt außerhalb der Einrichtung:

In der Regel werktags 9:00 bis 18:00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen zwischen 10:00 und 18:00 Uhr. Als Dauer des Verlassens sind grundsätzlich 6 Stunden täglich ohne anschließende Isolierung möglich.

Angehörige, Freunde Ehrenamtliche:

- Hände vor der Tür desinfizieren

- im Windfang (bitte klingeln)

-Kurzscreening, Hygiene-Regeln und weitere Regeln zur Kenntnis nehmen:

Abholung und Zurückbringen der Bewohner erfolgt  bitte auf dem direkten Weg ausschließlich mit FFP2-Maske, da die Bewohner hier in ihrem Zuhause in der Regel keine Maske tragen (außer ggf. bei körpernahen Tätigkeiten der Mitarbeiter oder bei Außenaufenthalten, bei Kontakten mit anderen, da wir nicht davon ausgehen, dass alle eine FFP2-Maske tragen).

Wichtig:

Um den Bewohnern und  unseren Mitarbeitern (müssen immer wieder durchschnaufen können) das gesamte Außengelände zur Verfügung zu stellen (06:00 bis 22:00 Uhr), ist der Aufenthalt im Vorhof so kurz wie möglich zu halten, für Ihre Angehörigen, Freunde etc. ausschließlich bei Wartezeit/ Kurz-Screening/ Dokumentation,
für Sie, falls Sie eine kurze Verschnaufpause einlegen müssen!
Die einzelnen Wohnbereiche behalten wie die Mitarbeiter fest zugeordnete Areale auf unserem Außengelände.

Wenn Besuche auf den Zimmern aufgrund von Corona-Fällen oder Verdachtsfällen mit Symptomen nicht möglich sind, erfolgt nach Absprache der Besuch im Pavillon oder im Raum der Sozialen Betreuung.

Während des Besuchs und des Verlassens der Einrichtung tragen Sie  und ihre Besucher die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes.

Stand 15.09.2020