__
__
__

MENÜ
Sie sind hier: Paulushof » Pflegeheim » Aktuelles » Besuchsregelungen des Paulushofes

Besuchsregelungen des Paulushofes

von Freitag, 19.06.2020

angelehnt an die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts für Alten- und Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen und für den öffentlichen Gesundheitsdienst (2.10 Besuchsregelungen)

Soziale Kontakte sollten nach wie vor möglichst über Telekommunikation anstatt über persönliche Besuche erfolgen.
Besucher mit Erkältungssymptomen sowie Kontaktpersonen von COVID-19-Infizierten wird der Zutritt verwehrt. 
Um unsere Bewohner vor Gefahren zu schützen, finden nur in Ausnahmefällen Besuche in den Zimmern statt.
Auf den Wohnbereichen selbst ist kein Aufenthalt möglich.

Bei Besuchen gelten bis auf weiteres folgende Regelungen:

  1. In der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr nehmen Mitarbeiter des Empfangs, der Verwaltung oder Mitarbeiter der Betreuung Ärzte, Sanitäter, Physio- und Ergotherapeuten, Fußpfleger und Techniker im Windfang in Empfang -
    bitte klingeln!
    Das Betreten außerhalb dieser Zeit ist nur in Notsituationen bzw. nach Absprache möglich, dies gilt insbesondere für Techniker.
  2. Hände desinfizieren.
  3. Hygiene-Regeln zur Kenntnis nehmen:
  • Tragen eines vom Haus gestellten Mundnasenschutzes oder nach Anweisung eine FFP 2 Maske während des gesamten Aufenthaltes im Paulushof
  • Abstandsregeln einhalten, in der Regel 2 Meter
  • Händehygiene (vermehrt Hände waschen und desinfizieren)
  • Kein Hände schütteln
  • In Armbeuge husten

Bei direkten Bewohnerkontakt (Angehörige, Therapeuten, Fußpflege/Podologen, ggf. Ärzte):

  • Schutzkittel und Mundschutz anlegen, einen pro Kohorte
  • Hygienische Händedesinfektion durchführen (Fußpflege und Podologie nutzen Plexiglasscheiben)
  • Therapeuten, Fußpfleger/Podologen erhalten einen Korb mit den notwendigen Materialien sowie den Behandlungsplänen, nach Nutzung erfolgt eine Desinfektion
  1. Eintragung in die Liste Erhebung von Erkältungssymptomen und Frage nach Kontakten zu Personen mit
       COVID-19
  2. Die Begleitungen von Angehörigen zu den Zielen bei Zimmerbesuchen erfolgt durch MA. Alle anderen werden eingewiesen in das Leitsystem.

Wichtig: Die Therapeuten sowie Podologie/Fußpflege müssen einmal  unsere erweiterte Hygieneverordnung unterschreiben und den täglichen Behandlungsplan nach Kohorten am Empfang abgeben, daher muss aufgesuchter Bewohner/Wohnbereich hier nicht ausgefüllt werden.

Zusatz: Da wir natürlich keinen Einfluss auf Außenkontakte haben, bitten wir alle Besucher, falls Sie innerhalb 48 Stunden Symptome aufweisen, sich bei uns zu melden, sodass wir hier im Haus weitere Maßnahmen einleiten können.

Besuche durch Angehörige, Freunde und Betreuer:
Es werden parallel für drei Bewohner aus einer Kohorte Besuche Di. und Mi. von 15:00 bis 16:30 Uhr geplant, zwei im Pavillon und ein Besuch im Raum der Sozialen Betreuung. Zimmerbesuche werden individuell geplant.

  • Über Telefon 8466-130 oder 8466-133 wird der Wunsch nach einem Besuch angemeldet, wir informieren entweder sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt

Vorgehensweise:

  • Ein Betreten des Hauses erfolgt über den Windfang, der Ausgang erfolgt über den Gemeindeparkplatz (Ausnahmen erfolgen nur, wenn kein Treppensteigen möglich ist).
    Wichtig! Der Gemeindeparkplatz steht nicht zur Nutzung für unsere Besucher bereit.
  • Es gelten die Punkte 1 bis 4 dieser Regelung mit folgender Ausnahme:
  • Nur bei Zimmerbesuchen Ein paar Handschuhe und Schutzkittel

Für Bewohner, die aus ethisch-sozialen oder medizinischen Gründen Zimmerbesuche benötigen, erfolgen die Besuche in Einzelfällen begleitend auf die Zimmer zwischen 11:00 und 12:00 Uhr.

Abholung zu Spaziergängen: ab 22.6.2020 täglich von 14:30 bis 17:30 Uhr
Hände vor der Tür desinfizieren, im Windfang bitte klingeln, Besucherliste und Einhaltung Schutzmaßnahmen unterschreiben, Wartezeit mitbringen!                                                                                                 

Stand: 22.6.2020